Saturday, 20.12.14
home Was ist im Bier ? Kölsch oder Weizenbier ? Beste Bier Temperatur ? Biermuseum
Bierherstellung
Vorbereitung Bierherstellung
Gärprozess und Nachgärung
Hopfenanbaugebiete
Inhaltsstoffe des Bieres
weiteres Bierherstellung...
Biersorten
Altbier
Schwarzbier
Kölsch
Weizenbier
weiteres Biersorten ...
Zapfanlagen & Co
Bierreinheitsgebot
Biertemperatur
Bierzapfanlagen
Zapfanlagen reinigen
weitere Zapfanlagen ...
Bierwagen
Bier & Gesundheit
Bier & Gesundheit
Bier & Schönheit
Bier & Kater
Vorurteile & Bier
weiteres Gesundheit ...
Bierrekorde
Bierkästen stapeln
Biermuseum
Rekorde rund ums Bier
Tag des Bieres
weitere Bierrekorde ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Babysitter für Brauereibesichtigung
Planwagenfahrt an Vatertag
Gärprozess und Nachgärung

Bier - Gärungsprozess und Nachgärung


Die Gärung ist ein Stoffwechselprozess. Er läuft weitgehend ohne Sauerstoff ab, weil er hauptsächlich durch Bakterien oder auch Pilze zersetzende Wirkung hat. Hefe bewirkt bei der alkoholischen Gärung die Umwandlung in Ethanol und Kohlendioxid.



Die Nachgärung st beim Bier sehr wichtig. Wenn es fertig gegoren ist, wird es in die Flaschen gefüllt wo dann der restliche Zucker zersetzt wird und sich die nötige Kohlensäure bildet. Auch den Geschmack und das Aussehen bekommt das Bier erst während des Nachgärungsprozesses. Für das heimische Bierbrauen sollte hierbei beachtet werden, dass beim Umfüllen in die Flasche nicht zu viel Schaum entsteht und alles besonders ordentlich von fremden Stoffen gereinigt wurde.

Bei all dem Fachsimpeln könnte einem kaum einfallen, dass sich mit der alkoholischen Gärung, dem Prozess und Verhältnis von Hefe zu Hopfen und Malz und auch die Erforschung des einmaligen Geschmacks von Bier, eine Tradition fortsetzt, die ursprünglich Frauensache war. Analysiert man die Rolle der Frau über die Geschichte, fällt auf, dass sehr häufig die Frau eben mit den Aufgaben in der Küche zu Recht kommen musste. Also war es sehr lang auch die Aufgabe von Frauen, sich um das Bier zu kümmern, da dies auch unter die Aufgaben von Backen und Kochen gerechnet wurde. Dem als Beweis können die vielen Aufzeichnungen von Frauenklöstern dienen, die das Brauen neben den Mönchsklöstern als erste aufzeichneten und auch vielen späteren Braumeistern als Quelle nutzten.

Mehr etwas amüsant erscheint es auch, dass der Braukessel im Mittelalter den Frauen zu einer neuen Heirat dazugegeben wurde, quasi als eine Art Mitgift, wie wir heute sagen würden. Sogar Martin Luther soll von seiner Angetrauten das Bier empfangen haben, welches sie selber herstellte. Sie sollte ihm auf Reisen immer ein Fässchen nachschicken, damit es ihm ja nie ausgehe.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Bierherstellung...

weiteres Bierherstellung...

Bierherstellung In dieser Kategorie finden Sie einige spannende Artikel über die Geschichte und Entwicklung des Bieres... {w486} Aber natürlich auch über die Herstellung des Bieres werden wir ...
Hopfen

Hopfen

Hopfen Ohne diese Pflanze ist eine Bierherstellung im 21. Jahrhundert nicht möglich. Wer den erst seit hundert Jahren garantierten, unverwechselbaren Geschmack eines Bieres genießen möchte, verlässt ...
Bier